where music meets words.

Weezer – „OK Human“

Ein bisschen strange, ein bisschen crazy und doch so eine spannende Platte. Auf ihrem ersten neuen Album im Jahr 2021 (anscheinend soll noch ein zweites Album am 7. Mai folgen) präsentieren Weezer eine knallbunte, musikalische Mischung, die die ZuhörerInnen durch die unterschiedlichsten und vielfältigsten Welten begleitet.

Mal erzählen sie aus der Sicht eines Vogels, mit gebrochenem Flügel, wie in „Bird With A Broken Wing“, mal singen sie über eigene Unsicherheiten, wie in „All My Favorite Things“, und mal zelebrieren sie ihre Liebe zur Musik mit einer Ode an das Klavier, wie in „Playing My Piano“. Der neue Langspieler „OK Human“ ist abwechslungsreich, was die Stories darauf angeht, aber auch vor allem was die Instrumentierung betrifft. Von locker-flockiger, Alternative-Band Musik, über Musical-mäßige Dramatik, bis hin zu feinen A capella-Klängen, orchestraler Instrumentierung oder auch bestimmenden Drums – hier ist alles mit dabei. Die 12 Songs bieten große Abwechslung und immer wieder neue Frische.

Gegen Ende des Albums wird ein Interlude eingebaut, „Everything Happens For A Reason“, welches perfekt in Song Nummer 11, „Here Comes The Rain“, übergeht. Die Abfolge des Albums scheint also sehr durchdacht, was auch daran zu bemerken ist, dass man fast bei jedem neuen Song kurz überlegen muss, ob dieser denn schon begonnen hat oder es sich noch um den Vorherigen handelt, und das obwohl die Tracks eine krasse Bandbreite an unterschiedlichen Stilen abdecken. Ein Fade Out gibt’s nur im letzten Song „La Brea Tar Pits“ und ansonsten sind die Tracks in einer runden Abfolge angeordnet. Auch der Sound an sich bietet  einige Spielerein, wie beispielsweise ein Teil in „Mirror Image“, in dem es so klingt, als würde er über ein Handyvideo aufgenommen werden. Weezer geben sich hierbei also sowohl von ihrer experimentellen Seite, wie auch in einigen Songs, wie „All My Favorite Things“ und „Screens“, von ihrer lockeren Seite und mit altbekannter sommerlicher Leichtigkeit. Mit Lyrics wie „I love parties, then i don’t go, then I feel bad, when I stay home“ geben sie sich auch noch äußerst relatable.

„OK Human“ ist ein Album, in das man definitiv einmal reinhören sollte, da es durch so viele unterschiedliche Facetten, für jedermann und jederfrau etwas bereithält. Zu empfehlen sind auf jeden Fall „All my Favorite Things“ und „Screens“, die mit dem allseits bekannten Weezer-Flair überzeugen können. Wir freuen uns auf jeden Fall darauf, wenn die „Hella Mega“-Tour von Weezer, gemeinsam mit Green Day und Fall Out Boy, endlich ihren Halt in Wien machen kann und wir zu den neuen Tracks ordentlich abdancen und mitsingen können!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on tumblr

Ähnliche Artikel

Laura & Magdalena

Musikliebhaberinnen und begeisterte Schreiberlinge

Zwei Girls, die sowohl Musik, Konzerte und Festivals, als auch das Schreiben über alles lieben und diese beiden Leidenschaften auf chills einfach rauslassen wollen.

Must-Listen
Instagram

Follow us on Instagram

Die besten Songquotes, passende Doodles und noch vieles mehr
Explore