where music meets words.

Lana del Rey – „Chemtrails Over The Country Club“

Wo Lana del Rey draufsteht, ist auch Lana del Rey drinnen. Die US-Amerikanerin spielt auch auf ihrem 7. Studioalbum wieder mit Klischees, der Liebe, dem Glam-Life und zeigt was ihre Stimme so kann.

„Chemtrails Over The Country Club“ repräsentiert genau das, was wir von Lana del Rey bereits kennen. Eine mysteriöse und träumerische Platte, die uns sowohl nostalgische als auch gefährliche Vibes gibt. Sie nimmt Klischees und stellt diese auf den Kopf, singt über den Fame, der so erfüllend und gleichzeitig doch nur ein Spiel ist, über das Materielle, das man besitzen möchte und das einen doch nicht glücklich macht und über die Liebe, die sowohl aufregend und großartig, als auch toxisch und allesverschlingend ist. Lana del Rey und ihre Musik sind die Verkörperung einer Beziehung, die gefährlich und nicht gut für einen ist, nach der man sich jedoch trotzdem weiterhin verzehrt.

Mit einer beeindruckenden Stimm-Range und faszinierend hohen Tönen, haucht sie uns auf „Chemtrails Over The Country Club“ einmal mehr in eine Welt hinter dem Schleier ihrer Stimme, in der das Leben glamorous und trotzdem nicht vollkommen ist. „And life doesn’t always work out like we planned. We keep it movin’“, singt sie auf „Dance Till We Die“.

Mit mysteriösen Songs zeigt uns Lana hierbei einmal mehr: She does not give a f***. Und genau diese Einstellung macht ihre Musik und so auch die Songs auf dem neuen Album einzigartig. Besonders „Wild At Heart“ sollte man sich anhören, da einen dieser Track nur so einsaugt in die Welt, die hier von Lana del Rey kreiert wurde.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on tumblr

Ähnliche Artikel

Laura & Magdalena

Musikliebhaberinnen und begeisterte Schreiberlinge

Zwei Girls, die sowohl Musik, Konzerte und Festivals, als auch das Schreiben über alles lieben und diese beiden Leidenschaften auf chills einfach rauslassen wollen.

Must-Listen
Instagram

Follow us on Instagram

Die besten Songquotes, passende Doodles und noch vieles mehr
Explore